Ab 12.03.2018: „Eiskalter Hund“ – Fellingers erster Fall.

Im März wird es kriminell in Bayern: In „Eiskalter Hund“ schicke ich den granteligen Lebensmittelkontrolleur Fellinger in seinen ersten Fall. Denn nur weil sein Knie eine Laufbahn als Polizist verhinderte, heißt das noch lange nicht, dass Fellinger sein kriminalistisches Gespür nicht nutzen kann…

Fellinger ist ein kerniger Typ: Grantelig und geradeaus. So, wie die Leute eben sind. Dort, wo er lebt. In einer Kleinstadt im Bayerischen Wald. Fellinger wollte immer Polizist werden. Hat nicht geklappt. Sein Knie. Und überhaupt. Jetzt ist er Lebensmittelkontrolleur. Eines Tages beschwert sich ein anonymer Anrufer über das chinesische Restaurant im Bezirk. Vor Ort stellt Fellinger fest, dass die schwarze Soße eklig, aber unbedenklich ist. Ganz anders sieht es da im Kühlhaus aus. Dort hängt ein toter Hund am Haken. Heikel wird die Sache, als sich herausstellt, dass die Halterin verschwunden ist. Fellinger fängt an zu ermitteln … und hört nicht mehr auf!

Weitere Infos hier auf meiner Seite oder beim Heyne-Verlag.