Comics


MaxMoehreSock4cMax und Möhre | Batman lebt | Comicgalerie

 

Liebe Bildchenanschauer, Comic-Fans, Verirrte … oder wie auch immer ihr euch angesprochen fühlt!

Der Bleistift des Wahnsinns ist mit mir durchgegangen. Nicht erst seit kurzem, nein! Wenn ich ehrlich bin, dann hat die holzummantelte Grafitmine in seiner Niedertracht und Gerissenheit schon lange die Kontrolle übernommen und führt seither meine Hand mit sicherem, krakeligem, sanftem, exaktem, ausladendem,zittrigem, zu Weilen zeitraubendem, dickem, dünnem, hellem oder dunklem Strich – aber immer mit dem Ziel, reines, jungfräuliches Papier zu beschmieren, zu beflecken, zu beglücken, zu zerkratzen oder im äußersten Fall zu zerreißen – doch stets dem Wahn ausgesetzt, sich darauf zu verwirklichen. Etwas zu schaffen, eine Hinterlassenschaft des Grauens, ein Zeugnis abzuliefern von dem Irrsinn, der in ihm wütet, der ihn antreibt und peitscht.

 

Ja, ich gestehe, ich bin der Sklave dieses, in einem Pinienholzschaft eingebetteten, gebrannten Graphit-Ton-Gemisches, das sowohl angespitzt als auch stumpf, seine Spuren hinterlässt. Spuren, die selbst sein größter Feind, der Radiergummi,nicht immer und restlos beseitigen kann. Zeichnungen, Zeichen und Symbole, die beeinflussen, erheitern, verwirren, zum Grübeln anregen, animieren, inspirieren, erregen, nachdenklich stimmen oder ein Kopfschütteln auslösen. Unumgänglich fabriziert, stehe ich in der Pflicht, sie zu verfeinern, tuschieren, nachzuziehen, aus- und anzumalen und sie öffentlich zu machen.

 

Was der Bleistift des Wahnsinns in den Jahren hinterlassen hat, die Werke des Teufels der Härtegrade, des Beelzebus der Sechskanthölzer, findet Ihr hier.

 

Ich wünsche viel Vergnügen!

der Geknechtete